Termine

Glastage 2018

"FRIEDEN UND FREIHEIT 1918 - erkämpft, diktiert, erträumt - 1968"

4. August 2018 bis zum 3. Oktober 2018 im Waldmuseum Zwiesel

Mehr Informationen unter glastage.zwiesel.de


Waldmuseum - 23.03.2018

Sonderausstellung Franz Xaver Fischl

06.04. - 16.07.2018

Die Stadt Zwiesel lädt Sie herzlich ein, zur Sonderausstellung

Franz Xaver Fischl – rausschaut, raufschaut, reinschaut 

Am Donnerstag, den 5. April um 18 Uhr wird die Ausstellung offiziell eröffnet. 

Die Sonderausstellung ist von 06.04. bis 16.7.2018 im Waldmuseum Zwiesel (Kirchplatz 3) zu sehen. 

Als Meisterschüler und Obmann der Radierklasse verließ der am 2. Oktober 1891 in Burghausen geborenen Fischl die Akademie der Bildenden Künste in München und machte sich 1925 als erster akademischer Maler im Bayerischen Wald sesshaft. In Trautmannsried bei Arnbruck lebte er mit seiner Frau Anni, geb. Kowanger, die er als Modell kennengelernt und 1921 geheiratet hatte, auf dem Anwesen seines Vaters. Fischl verkaufte Zug um Zug Grundstücke und zog sich immer mehr zurück. Fernab von den Kunstmetropolen entstanden hervorragende grafische und druckgrafische Werke sowie Ölgemälde. Verarmt starb Franz Xaver Fischl am 12. November 1962.

Prägend für sein Werk waren die Kriegsjahre von 1915 bis 1918, in denen er als Mitglied der Bayerischen Fußartillerie an der Westfront kämpfte. So ist ein Schwerpunkt der Ausstellung anlässlich des Gedenkjahrs 1918 – 100 Jahre Kriegsende - seinen Darstellungen aus der Zeit des Ersten Weltkriegs gewidmet.

Einladung zur Eröffnung der Sonderausstellung am 05.04.2018: Seite 1, Seite 2 

Mehr zur Ausstellung hier


Waldmuseum - 04.07.2018

Sonderausstellung "Technik der Vorzeit verbindet Europa"

09.07. - 19.11.2018

Eine Ausstellung des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege in Zusammenarbeit mit dem Waldmuseum Zwiesel.

Welche Techniken gab es in der Steinzeit oder der Antike? Wissenschaftler stellen immer neue Theorien dazu auf, wie die Menschen früher gearbeitet haben. Doch um herauszufinden, ob eine Technik auch wirklich funktioniert, gibt es für den Fachmann nur eine Möglichkeit:

Ausprobieren!

Mit Hilfe der experimentellen Archäologie können alte Werkzeuge rekonstruiert und getestet werden. solche Versuche machen das Alltagsleben vergangener Zeiten verständlicher. In der Sonderausstellung zeigt Lothar Breinl vom Landesamt für Denkmalpflege, wie verschiedene steinzeitliche Geräte hergestellt wurden. In praktischen Experimenten werden die Kinder angeleitet und erleben hautnah, wie sich steinzeitlicher Ton anfühlt, wie scharf Feuersteinklingen schneiden können oder wie mit Hilfe von Feuerstein und Pyrit der Funke überspringt...

Das Waldmuseum der Stadt Zwiesel lädt Klassen aller Alterstufen zu einem Besuch der Ausstellung und zum aktiven Mitmachen ein. Jeder Schüler kann selbst ein Stück anfertigen.

Projekttage und Zeiträume für Schulklassen (Dauer: 2 Schulstunden):

Mittwoch, 11. Juli 2018:       10.00-16.00 Uhr
Freitag, 13. Juli 2018:          10.00-16.00 Uhr
Dienstag, 17. Juli 2018:       10.00-16.00 Uhr
Mittwoch, 18. Juli 2018:       10.00-16.00 Uhr
Mittwoch, 19. Juli 2018:       10.00-16.00 Uhr
Mittwoch, 25. Juli 2018:       10.00-16.00 Uhr
Donnerstag, 26. Juli 2018:  10.00-16.00 Uhr

Termine bitte direkt telefonisch anmelden bei:
Lothar Breinl, Grabungstechniker und experimenteller Archäologe: Tel. 0170  4719 107

(Fotos: Landesamt für Denkmalpflege)


Winterurlaub

Zwiesel interaktiv