Waldmuseum - 07.06.2017

"Objekt der Woche" - Sonderausstellung Heinz Waltjen (05. bis 11. Juni 2017)

Heinz Waltjen: Postkarte Heinz Waltjen an Herbert Fastner, 1962 „Unglücksrabe“ mit Gipsbein„O, wenn ich doch damals, bei meiner Geburt, ein Schnupftabakglaserl geworden wäre!“

Am 15. April 1962 schrieb Heinz Waltjen eine Postkarte an seinen Freund Herbert Fastner:

„Lieber Herbert! O, wenn ich doch damals, bei meiner Geburt, ein Schnupftabakglaserl geworden wäre! Dann wärst Du wenigstens heute herübergekommen, wenn Du schon auf dem Beihof warst! Ich weiß noch nicht einmal, ob die Nachricht schon zu Dir durchgesickert ist, daß ich mir am letzten Märztag auf der letzten Eisscholle einen Haxen gebrochen habe. Nicht schlimm. War’s Wadenbein. Aber Gipsbein ist Gipsbein und 4 Wochen sind 4 Wochen. Das weiß jeder Schwerverbrecher.

Dann bitt ich mir aus, daß’d g’schwind wenigstens neinschaust bei mir. Denn ich freu mich narrisch, wenn einmal jemand kommt... Dein alter – λ –.“

Heinz Waltjen und Herbert Fastner waren damals Kuratoren im Waldmuseum Zwiesel und Herbert Fastner war auf der Jagd nach Schnupftabakgläsern für seine Sammlung.

Mit Freude können wir Ihnen heute außerdem mitteilen:
Die Ausstellung wurde bis 2. Oktober 2017 verlängert!

Winterurlaub

Zwiesel interaktiv