Waldmuseum - 29.11.2018

Gewinner des Glasstraßenpreises 2018

28.11.2018

Das Waldmuseum Zwiesel wurde bei der Verleihung des 10. Glasstraßenpreises am 28.11.2018 durch den Tourismusverband Ostbayern als Sieger gekürt.

Das Waldmuseum Zwiesel kann auf eine 113 Jahre zurückreichende Sammlungs- und Museumsgeschichte verweisen und schon bei den ersten Exponaten standen die kunst- und wertvollen Glasobjekte der Region um Zwiesel im Mittelpunkt.
Seit Juni 2014 ist das Waldmuseum an den neuen Standort Kirchplatz 3 umgezogen. In der Dauerausstellung ist etwa die Hälfte der Fläche dem Thema „Glas“ gewidmet:

  • Grundlagen der Glasherstellung
  • Glasmacherberufe
  • Glasmacherdorf
  • Glas aus Zwiesel
  • Glasfachschule Zwiesel
  • Historische Schnupftabakgläser

Seit 2017 ist eines der zentralen Themen des Waldmuseums die Präsentation von aktuellen Glaskünstlern und zudem die historische Erforschung der Glashütten im Bayerischen Wald sowie bei der Sammlungskonzeption der Bewahrung noch vorhandener historischer Produkte und deren Sicherung für die nachfolgenden Generationen. Damit will das Waldmuseum Zwiesel sowohl Nachhaltigkeit in seiner Arbeit erreichen also auch zukunftsweisende Konzepte für die gesamte Region entwickeln. Mit der Museumsleiterin Elisabeth Vogl begeht das Waldmuseum auch originelle und kreative Wege, um diese Ziele zu erreichen.

Die Qualität und die Vielschichtigkeit der Glasaktivitäten, Glassammlungen und Glasausstellungen haben die Jury überzeugt.

Das Waldmuseum Zwiesel dankt an dieser Stelle allen Unterstützern, Mitarbeitern, Kooperationspartnern und Besuchern.

Waldmuseum

Waldmuseum - 29.11.2018

Gewinner des Glasstraßenpreises 2018

28.11.2018

Das Waldmuseum Zwiesel wurde bei der Verleihung des 10. Glasstraßenpreises am 28.11.2018 durch den Tourismusverband Ostbayern als Sieger gekürt.

Das Waldmuseum Zwiesel kann auf eine 113 Jahre zurückreichende Sammlungs- und Museumsgeschichte verweisen und schon bei den ersten Exponaten standen die kunst- und wertvollen Glasobjekte der Region um Zwiesel im Mittelpunkt.
Seit Juni 2014 ist das Waldmuseum an den neuen Standort Kirchplatz 3 umgezogen. In der Dauerausstellung ist etwa die Hälfte der Fläche dem Thema „Glas“ gewidmet:

  • Grundlagen der Glasherstellung
  • Glasmacherberufe
  • Glasmacherdorf
  • Glas aus Zwiesel
  • Glasfachschule Zwiesel
  • Historische Schnupftabakgläser

Seit 2017 ist eines der zentralen Themen des Waldmuseums die Präsentation von aktuellen Glaskünstlern und zudem die historische Erforschung der Glashütten im Bayerischen Wald sowie bei der Sammlungskonzeption der Bewahrung noch vorhandener historischer Produkte und deren Sicherung für die nachfolgenden Generationen. Damit will das Waldmuseum Zwiesel sowohl Nachhaltigkeit in seiner Arbeit erreichen also auch zukunftsweisende Konzepte für die gesamte Region entwickeln. Mit der Museumsleiterin Elisabeth Vogl begeht das Waldmuseum auch originelle und kreative Wege, um diese Ziele zu erreichen.

Die Qualität und die Vielschichtigkeit der Glasaktivitäten, Glassammlungen und Glasausstellungen haben die Jury überzeugt.

Das Waldmuseum Zwiesel dankt an dieser Stelle allen Unterstützern, Mitarbeitern, Kooperationspartnern und Besuchern.

Winterurlaub

Waldmuseum - 29.11.2018

Gewinner des Glasstraßenpreises 2018

28.11.2018

Das Waldmuseum Zwiesel wurde bei der Verleihung des 10. Glasstraßenpreises am 28.11.2018 durch den Tourismusverband Ostbayern als Sieger gekürt.

Das Waldmuseum Zwiesel kann auf eine 113 Jahre zurückreichende Sammlungs- und Museumsgeschichte verweisen und schon bei den ersten Exponaten standen die kunst- und wertvollen Glasobjekte der Region um Zwiesel im Mittelpunkt.
Seit Juni 2014 ist das Waldmuseum an den neuen Standort Kirchplatz 3 umgezogen. In der Dauerausstellung ist etwa die Hälfte der Fläche dem Thema „Glas“ gewidmet:

  • Grundlagen der Glasherstellung
  • Glasmacherberufe
  • Glasmacherdorf
  • Glas aus Zwiesel
  • Glasfachschule Zwiesel
  • Historische Schnupftabakgläser

Seit 2017 ist eines der zentralen Themen des Waldmuseums die Präsentation von aktuellen Glaskünstlern und zudem die historische Erforschung der Glashütten im Bayerischen Wald sowie bei der Sammlungskonzeption der Bewahrung noch vorhandener historischer Produkte und deren Sicherung für die nachfolgenden Generationen. Damit will das Waldmuseum Zwiesel sowohl Nachhaltigkeit in seiner Arbeit erreichen also auch zukunftsweisende Konzepte für die gesamte Region entwickeln. Mit der Museumsleiterin Elisabeth Vogl begeht das Waldmuseum auch originelle und kreative Wege, um diese Ziele zu erreichen.

Die Qualität und die Vielschichtigkeit der Glasaktivitäten, Glassammlungen und Glasausstellungen haben die Jury überzeugt.

Das Waldmuseum Zwiesel dankt an dieser Stelle allen Unterstützern, Mitarbeitern, Kooperationspartnern und Besuchern.

Zwiesel interaktiv