Waldmuseum - 01.12.2017

Waldmuseum wird zum überdimensionalen Adventskalender

01.12.2017

275 Grundschüler schufen vorweihnachtliche Kunstwerke für 24 Fenster

Zwiesel. In diesem Jahr wurde das Kulturzentrum-Waldmuseum im ehemaligen Klostergebäude mit seinem unvergleichlichen Ambiente zum überdimensionalen Adventskalender gestaltet. Zu verdanken ist dies 275 Grundschülern und -schülerinnen und ihren 17 Kunst- und Werklehrern, die in bravouröser Zusammenarbeit mit dem Waldmuseumsteam und der Stadt Zwiesel 24 großformatige Fenster kunstvoll gestaltet haben. 
Ein großes „Adventskalender-Fest“ bietet Museumsleiterin Elisabeth Vogl am 18. Dezember 2017 an. Ab 16.30 Uhr sind alle beteiligten Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrern und Familienangehörigen und weitere Interessierte herzlich ins Wald-museum eingeladen. Die Kinder werden dann unter Beweis stellen, dass sie nicht nur großartige Künstler sind, sondern auch das vorweihnachtliche Fest mit Liedern, Ge-dichten und Überraschungsbeiträgen gestalten können. 
Das Waldmuseum ist auch in der vorweihnachtlichen Adventzeit von Mittwoch bis Montag, 10 bis 16 Uhr, zu besichtigen. Dienstag ist Ruhetag. Die aktuelle Sonder-schau „Denkmal im Wald – Kultur in der Natur“ ist bis 26. Februar 2018 und die Ausstellung „Verschwundene Glashütten im Bayerischen Wald und im Böhmerwald – Glashüttenstandorte aus acht Jahrhunderten“ bis 6. Januar 2018 zu besichtigen.

Der begleitende Katalog zu dieser interessanten Glashüttenausstellung und der historische Glashütten-Jahreskalender aus dem Ohetaler-Morsak Verlag ist ab sofort wieder im Waldmuseum erhältlich. 

Text und Foto: Marita Haller

Winterurlaub

Zwiesel interaktiv